VNC Helpdesk zur Online-Betreuung von Studierenden

Ich habe mit Hilfe der Ultra-VNC SC (Virtual Network Computing, Singleclick) Fernsteuerlösung ein customisiertes Binary für die Unterstützung unserer Studierenden erzeugt. Nach Absprache kann ich beliebige Windows-PCs per VNC fernbedienen! Dazu muß die Datei vnc_sc_fernuni_prt_bischoff6.exe heruntergeladen und ausführt werden (nach
telefonischer Rückfrage). Mit nur einem Klick wird dann von einem speziell erstellten VNC-Server eine Verbindung zu einem wartenden VNC-Client auf einem meiner Rechner aufgebaut. Der customisierte Client baut die Verbindung zu einem fest eingestellten Rechnernamen auf.
Durch geschickte Kombination mit einer DynDNS-Domain kann ich Fernsteuer-Requests an einem beliebigen Rechner im Internet empfangen. Übliche Restriktionen z.B. durch NAT-Router fallen bei dieser Konfiguration weg, da der ferngesteuerte Rechner aktiv die Verbindung aufbaut. NAT-Router erlauben default-mässig ausgehende Verbindungen auf allen Ports. Auf Client-Seite ist daher kein know how erforderlich. In der
Fernlehre kann so ein Werkzeug gut für die effektive Unterstützung der Studierenden bei technischen Problemen eingesetzt werden.

VNC in verschiedenen Varianten setze ich für die Unterstützung unserer Online-Praktika und Seminare (als universelle kollaborative Whiteboard-Lösung mit tightVNC) seit einigen Jahren erfolgreich ein.